Frankenwein für Gscheidhaferl

Was ist drin im Wein? Sehr vereinfacht, besteht Wein aus Wasser, Säure, Zucker, Farb- und Gerbstoffen, Alkohol und vielen natürlichen Aromen. Säure und Fruchtzucker entstehen im Weinberg und sind in den Trauben, wie in allen reifen Früchten, ganz natürlich enthalten. Der natürliche Fruchtzucker wird bei der Gärung von Hefen in Alkohol umgewandelt. Die Farbstoffe geben dem Wein seine Farbe, darüber hinaus haben sie auch Einfluss auf den Geschmack und das Mundgefühl. Tannine sind Gerbstoffe — sie verleihen dem Wein seine charakteristische, manchmal herbe Note, wirken antioxidativ und sind in Rotweinen in größerer Konzentration vorhanden als in Weißweinen.