Ostern

Kräutlsuppe, Karfreitagsratschen, Osterkorb oder Osterbrunnen: Das bayerische Brauchtum zu Ostern ist vielfältig. Gepflegt wird es vor allem auf dem Land, wo Traditionen noch von Generation zu Generation weitergegeben werden.

Mehr erfahren

Die Bettelhochzeit

Zwei möglichst kurios aussehende Männer als Brautpaar auf dem Misthaufen und die Gäste in den Rollen von Pfarrer, Bürgermeister, Verwandten oder „Verflossenen" - je verrückter, desto besser. Doch woher kommt dieser besondere Faschings-Brauch?
Mehr erfahren

Nikolaus, Krampus und mehr

Roter Umhang, Bischofsstab, Rauschebart und goldenes Buch – dieses Bild hat wohl beinahe jeder vom Heiligen Nikolaus im Kopf. Auch den Krampus kennen wohl die meisten. Doch die Tradition dazu sowie weitere bayerische Bräuche zur Vorweihnachtszeit sind weniger bekannt.
Mehr erfahren

Brotzeit

Ob in einem der vielen Biergärten, als Picknick auf dem Gipfel nach einer Bergtour oder nach getaner Arbeit daheim am Esstisch: Eine Brotzeit gehört in Bayern einfach dazu. Die wenigsten wissen jedoch, dass sich die Tradition der bayerischen Brotzeit aus dem Alltag der Bauern in Bayern entwickelt hat.

Mehr erfahren

Sankt Martin

Die Legende des heiligen Sankt Martin von Tours ist weltbekannt. Auch heute noch gibt es viele Traditionen wie Laternenumzüge, Martinimärkte oder die Martinsgans rund um den Sankt-Martins-Tag.

Mehr erfahren

Weihnachten

Mit Beginn der „staden Zeit“ stimmen sich auch „Unsere Bayerischen Bauern“ auf die Feiertage ein.
Familie Mayerhofer hat wieder Haus und Hof geöffnet und zeigt, mit welchen Bräuchen und Rezepten sie die Weihnachtszeit einläutet.

Mehr erfahren

Zentral-Landwirtschaftsfest 2016

Bei der Eröffnungsfeier des 126. Zentral-Landwirtschaftsfestes (ZLF) hatten die Landwirte hatten jede Menge Spaß. Die stellvertretende Ministerpräsidentin Ilse Aigner und Moderator Bernhard „Fleischi“ Fleischmann waren auch da.

Mehr erfahren