Wildkaninchen mit dicken Bohnen und Oliven

Zutaten

1 Wildkaninchen, küchenfertig
etwas Salz
etwas Pfeffer
30 g Butterschmalz, oder Öl
200 g Zwiebel(n), fein gehackt
2 Zehe(n) Knoblauch, fein gehackt
1/2 Bund Bohnenkraut, frisch und fein gehackt
400 ml Wildfond
500 g Dicke Bohnen, bei Bedarf gehäutet
100 g Tomate(n), sonnengetrocknet und in grobe Streifen geschnitten
100 g Oliven, schwarz und entsteint
Wildkaninchen mit dicken Bohnen und Oliven
©TEUBNER FOODFOTO/BLV Buchverlag

Zubereitung

1. Von dem Kaninchen die Vorder- und Hinterläufe abtrennen, die Hinterläufe einmal durchschneiden. Die Bauchlappen abtrennen und in gleichmäßige kleine Stücke schneiden. Den Rücken in 4 Teile hacken. Das gesamte Fleisch mit Salz und Pfeffer einreiben.

2. Das Butterschmalz oder Öl in einer Kasserolle erhitzen und das Fleisch darin rundum anbraten. Zwiebeln und Knoblauch zugeben, die Hälfte des Bohnenkrauts einstreuen und alles unter Wenden kurz mitbraten. Mit 125 ml heißem Wildfond ablöschen.

3. Das Kaninchen zugedeckt bei niedriger Hitze 30 Minuten schmoren. Die Bohnen untermischen, den restlichen Wildfond zugießen und das Kaninchen weitere 30 Minuten schmoren. Kurz vor Ende der Schmorzeit den Ofen auf 225 °C vorheizen.

4. Die Tomatenstreifen unter die Bohnen mischen. Die Kaninchenstücke wenden, die Oliven unterrühren. Die Kasserolle unbedeckt in den Ofen schieben und alles noch 15–20 Minuten garen. Mit dem restlichen Bohnenkraut bestreuen.
Als Beilage: Frisch aufgebackenes Baguette.

 

 



Wild in der Küche

BLV Buchverlag, 25,00€

ISBN: 978-3-8354-1702-1

  Service  Rezepte Wildkaninchen mit dicken Bohnen und Oliven