Basilikum

Basilikum ist eines der bekanntesten Kräuter in deutschen Haushalten – was natürlich auch mit der Beliebtheit der mediterranen Küche zusammenhängt. Dabei stammt das Kraut ursprünglich gar nicht von dort. Woher es kommt, weitere Verwendungsmöglichkeiten und vieles mehr erfahrt ihr hier.

Mehr erfahren

Dill

Fischgerichte, Gurkensalat, Kräuterquark: Es gibt Speisen, die ohne Dill nahezu undenkbar wären. Wie so viele Küchenkräuter bringt er nicht nur Geschmack ins Essen, sondern wird auch seit Jahrhunderten als Heilkraut geschätzt. Wie Dill auch als Hausmittel eingesetzt werden kann, ein köstliches Saucen-Rezept und vieles mehr erfahrt ihr hier.

Mehr erfahren

Lavendel

Lavendel hat sich längst von seinem leicht angestaubten Image emanzipiert. Dabei hatten die Lavendelsäckchen in Omas Wäscheschrank durchaus ihren Sinn. Doch Lavendel kann noch viel mehr. Was mit dem schönen lilafarbenen Gewächs sonst noch möglich ist, das Rezept für eine köstliche Limonade und vieles mehr erfahrt ihr hier.

Mehr erfahren

Oregano

Er heißt auch Gewöhnlicher Dost oder Wilder Majoran und kommt ursprünglich aus Mitteleuropa: der Oregano. Viele Oregano-Sorten blühen attraktiv mit weißen, rosa oder lila Lippenblüten. Einige eignen sich daher auch als perfekte Bodendecker – nicht nur als Schutz für den Boden, sondern auch gegen Unkraut. Was Oregano sonst noch so kann erfahrt ihr hier.
Mehr erfahren

Petersilie

Petroselinum crispum heißt die Petersilie, das wohl bekannteste Kraut in deutschen Küchen, mit lateinischem Namen. Auch schon Griechen und Römer wussten um die gesunden Inhaltsstoffe der Petersilie. Das Kraut enthält viel Vitamin C, wirkt blutreinigend und blutbildend. Was es sonst noch so kann, erfahrt ihr hier.

Mehr erfahren

Pfefferminze

Die Pfefferminze, auch Teeminze oder Englische Minze genannt, ist wegen ihres aromatischen und zugleich milden Geschmacks beliebt und findet in Speisen, vor allem aber als Tee Verwendung. In welcher Form sie auch als Naturkosmetik verwendet werden kann und vieles mehr erfahrt ihr hier.

Mehr erfahren

Rosmarin

Besonders aus der Mittelmeerküche ist Rosmarin nicht wegzudenken. Doch schon den Griechen und Römern war rosmarinus officinalis heilig. Er galt als Glücksbringer und Beschützer vor bösen Geistern. Wie er auch als Hausmittel und Naturkosmetik zum Einsatz kommt und vieles mehr erfahrt ihr hier.

Mehr erfahren

Salbei

Zwei Dinge weiß man in der Regel über Salbei. Erstens: Er gehört unverzichtbar an ein klassisches Saltimbocca alla romana. Und zweitens: Bei Halsschmerzen trinkt man Salbeitee. Doch der immergrüne Strauch kann noch viel mehr. Was genau, wie man ihn am besten anbaut sowie ein köstliches Rezept für eine Grillmarinade findet ihr hier.

Mehr erfahren

Schnittlauch

Lange, grüne Halme mit unverwechselbar würzigem Aroma – das ist der Schnittlauch, wie wir ihn lieben. Ein Küchenkraut für alle Fälle verbirgt sich hinter dem Gewächs. Zudem ist er reich an entzündungshemmenden Inhaltsstoffen. Welche heilsame Wirkung er sonst hat und vieles mehr erfahrt ihr hier.

Mehr erfahren

Thymian

Ob frisch oder getrocknet: Thymian gehört an alles, was wir an der Mittelmeerküche so lieben, ganz egal, ob spanisch, griechisch, italienisch oder französisch. Was er neben seinem mediterranem Geschmack auch im Bereich der Heilmittel so kann und vieles mehr erfahrt ihr hier.

Mehr erfahren

Interview mit Kräuterexpertin Paula Hochholzer

"Gegen alles ist ein Kraut gewachsen", heißt es im Volksmund. "Eher FÜR alles", sagt Paula Hochholzer. Die Kreisbäuerin beschäftigt sich schon lange mit der Kraft der Kräuter und sprach mit uns über altes Kräuterwissen und moderne Anwendungsmöglichkeiten.

Mehr erfahren

Kräutertopfturm

Um auf möglichst kleiner Fläche viele Kräuter anzubauen, brauchen Sie keine Kräuterspirale zu bauen, ein Topfturm erfüllt denselben Zweck. 
Zur Anleitung