Fruchtgemüse: Nicht sehr süß, aber sehr beliebt

Von diesen Gemüsepflanzen isst man nur die Früchte. Sie schmecken kaum süß und im gegensatz zum Obst wachsen sie an einjährien Pflanzen. Teilweise enthalten sie sehr viel Fruchtfleisch.
Mehr erfahren

Kohlgemüse kommt in der Küche gut an!

Beim Kohlgemüse werden jeweils unterschiedliche Teile der Pflanzen als Gemüse genutzt. So werden - botanisch betrachtet - beim Blumenkohl der Blütenstand, bei Rot- und Weißkohl die Blätter und beim Kohlrabi der verdickte Spross gegessen.
Mehr erfahren

Bayerische Klassiker: Pilze

Man kann sie im Wald und auf Wiesen sammeln oder auf dem Markt kaufen. Es gibt sie in unzähligen Formen und Farben. Sie sind unverkennbar im Geruch und Geschmack: Schwammerl aus Bayern.
Mehr erfahren

Stängelgemüse: Unverwechselbar im Geschmack

Stängelgemüse ist die außergewöhnlichste Gruppe unter den Gemüsen. Jede Art zeichnet sich durch einen unverwechselbaren, eigenen Charakter aus. Spargel und Rhabarber sind Ausnahmen unter den Gemüsen, denn sie sind beide mehrjährige Pflanzen.
Mehr erfahren

Wurzelgemüse: Köstliches aus der Erde

Als Wurzelgemüse bezeichnet man Pflanzen, die einen unterirdisch verdickten und nährstoffreichen Pflanzeteil bilden. Diese Wurzeln können verschiedenen lang und ganz unterschiedlich geformt sein.
Mehr erfahren

Zwiebelgemüse: Für den Geschmack unerlässlich

Beim Zwiebelgemüse handelt es sich um einen Sammelbegriff, der Gemüsearten enthält, bei denen entweder die Blätter oder die verdickte Zwiebelwurzel gegessen werden. Die meisten dieser Gemüse werden aufgrund ihres Geschmacks als Gewürz verwendet.
Mehr erfahren

Welches Gemüse hat gerade Saison?

Der Saisonkalender verrät es.
Jetzt downloaden

 

 



Gemüse für Gscheidhaferl